Auszüge aus unserem Konzept


Unsere Kinderbetreuung führen wir nach den Grundsätzen der Montessoripädagogik durch.

Die Erziehung zur Selbstständigkeit und der liebevolle Umgang mit dem Kind sind unsere Aufgaben.


Maria Montessori´s Leitsatz prägt unsere Arbeit mit den Kindern:


" Hilf mir, es selbst zu tun!

Zeig mir wie es geht !

Und dann bitte lass mich gewähren, ich habe das Recht mich zu irren."



Wir sehen jedes Kind als eigenständige Persönlichkeit und akzeptieren seine Einzigartigkeit. Achtung vor der Würde und hoher Respekt vor seiner Entwicklungsarbeit sind die Grundpfeiler unseres pädagogischen Handelns.

Durch eine kindgerechte vorbereitete Umgebung bieten wir den Kindern  eine Vielfalt von sinnvollen Anregungen und Betätigungsmöglichkeiten, die auf die unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Kinder ausgerichtet sind. Der Gruppenraum ist wohnlich eingerichtet  ( wie in einer Familie ) und dennoch überschaubar geordnet. Ungiftige Pflanzen und nicht zu aufdringliche Raumdekoration schaffen eine lebendige Atmosphäre.

Das breit gefächerte Angebot an Spiel- und Arbeitsmaterialien fordert die Kinder zu selbständigem, aktivem Tun heraus: Es berücksichtigt den natürlichen Bewegungsdrang des Kindes und sein Bedürfnis nach Sinneserfahrungen. Neben verschiedenen Möglichkeiten zum freien Spiel, bildhaften Gestalten und konstruktiven Bauen gibt es auch Gelegenheit zu Rollenspielen und rhythmisch- musikalischem Erleben.

Die Montessori-Materialien sind das Kernstück der vorbereiteten Umgebung und wurden speziell auf die Lernbedürfnisse der Kinder in ihren sensiblen Entwicklungsphasen abgestimmt. Jedes Material ist nur einmal vorhanden. Dies verlangt Absprache und gegenseitige Rücksichtnahme; die Kinder lernen zu warten. Alle Materialien erlauben praktische Erfahrungen. Beim Tun mit den Händen lernt das Kind wichtige Zusammenhänge zu begreifen.

„Das Kind, das seine Erfahrungen in einer vorbereiteten Umgebung macht, vervollkommnet sich, aber es benötigt dazu ein besonderes Arbeitsmaterial.“ Maria Montessori

Auf spielerische Weise erweitert das Kind so seine sprachlichen Fähigkeiten, erwirbt erste mathematische Grunderfahrungen und bildet sich eine Vorstellung von der Welt. Jeder Sinn wird mit den Materialien einzeln angesprochen. Das Kind übt sich im Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken. Es lernt Eigenschaften von Dingen zu erkennen und zu unterscheiden, z. B. Größe, Farbe, Form usw.

Da Kommunikation und Austausch zwischen Eltern und Tagespflegepersonen ein grundsätzliches Merkmal einer guten Zusammenarbeit ist und unsere Arbeit als Ergänzung zur familiären Erziehung zu betrachten ist, hat die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherinnen in unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert. Wir möchten den Eltern unseren pädagogischen Ansatz verständlich machen, daher bemühen wir uns um einen guten Kontakt und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit...


Weitergehende Informationen zu unserem Konzept erhalten Sie gerne auf Anfrage. Senden Sie uns bitte eine kurze Mitteilung !